Lesemonate

Lesemonat Januar 2018

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich meinen Lesemomat für den Januar 2018 für euch. Ich bin absolut zufrieden, wie das Jahr gestartet ist, vor allem habe ich nur gute Bücher gelesen und hatte keinen Flop dabei.

Ich habe zum einen zwei Reihen gleich mal beendet und zwar Lockwood & Co. und Endgame. Lockwood war ein so tolles Finale und ich werde es einfach vermissen, neue Abenteuer mit ihnen zuentdecken. Endgame war gut aber ich hatte mir ein wenig mehr erwartet von der ganzen Auflösung. Auch das Ende konnte mich nicht ganz zufriedenstellend. Dennoch gabe es auch einige gute Elemente

Dann habe ich ein Jugendbuch gelesen und zwar Fanatic. Hier wird unsere Protagonistin in ihr Lieblingsbuch eintauchen und muss dort viel erleben. Die Idee ist gut gewesen an manchen Stellen waren mir die Charaktere ein wenig zu drüber aber die Geschichte war unglaublich spannend und ich freue mich auf Teil 2. Dann habe ich seit langem mal wieder einen High-Fantasy-Buch gelesen. Es geht hier um Drachen und um die wahre Geschichte. Wir haben großartige Charaktere, eine sehr komplexe Welt und ich will einfach sofort die Fortsetzung aber leider steht da noch kein Erscheinungstermin fest. Absolut grandioser Auftakt.

Dann habe ich zwei Thriller gelesen. Zum einen Ragdoll. Diesen habe ich in der Buchhandlung angelesen und es konnte mich sofort in den Bann ziehen. Natürlich wurde hier das Rad nicht neu erfunden aber der Fall hatte es echt in sich und auch die Auflösung, damit hätte ich nie gerechnet. The Fourth Monkey ist mein erstes Jahreshighlight für 2018. Dieser Thriller hat es echt in sich. Wir tauchen absolut in die Psyche von unserem Täter ein und ich kann gar nicht beschreiben was das Buch mit mir gemacht hat und auch hier will ich einfach die Fortsetzung sofort haben.

Dann habe ich noch Das Haus in der Nebelgasse gelesen und es ist nicht nur ein historischer Roman, sondern hatte auch Thrill-Elemente. Eine unfassbare Geschichte im Jahr 1900 in London. Eine Lehrerin, die alles für ihre Schülerin machen würde und dabei auf gefährliche Abenteuer geht in Londons dunklen Gassen.

Wie ihr seht mein Lesemonat war einfach toll. So gute Bücher und ich freue mich auf den Februar und hoffe es geht so weiter.

  1. Das Haus in der Nebelgasse – Susanne Goga / S. 448 / 4,5 Engel / Rezension
  2. Ragdoll – Daniel Cole / S. 480 / 4,5 Engel / Rezension
  3. The Fourth Monkey – J.D. Baker / S. 544 / 5 Engel / Rezension
  4. Endgame – Die Entscheidung – James Frey / 4 Engel / Reihenvorstellung folgt
  5. Fanatic – Anna Day / S. 496 / 4 Engel / Rezension
  6. Das Erwachen des Drachen – Anthony Ryan / S. 725 / 4,5 Engel / Rezension
  7. Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab – Jonathan Stroud / S. 512 / 4,5 Engel / Rezension

Statisik:

Bücher: 7

Seiten gesamt: 3.621

Pro Tag: ca. 116

Absolutes Highlight: The Fourth Monkey

Was habt ihr so im Januar gelesen?