Titel: Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern I Autorin: Vic James I Übersetzt von: Franca Fritz, Heinrich Koop I Band: 1 von 3 I Verlag: FJB I Seiten: 448I Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag I Preis: 18,99 I ISBN: 978-3-8414-4010-5 I Ersterscheinung: 22.08.2018

Quelle: Verlag

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit beim FJB nochmals bedanken!

In England muss jeder, der nicht zum magischen Adel gehört, zehn Jahre lang als Sklave arbeiten.
Lukes Familie will diese Sklavenjahre gemeinsam durchstehen, im Dienst der mächtigen Herrscherfamilie Jardine. Doch nun rast Lukes Herz vor Angst, als er plötzlich von den anderen getrennt und in die laute und schmutzige Fabrikstadt Millmoor gebracht wird. Die Arbeit dort ist besonders hart.
Seine Schwestern sind mit den Eltern am prunkvollen Hofe der Jardines den rücksichtslosen Machtspielen und eiskalten Intrigen der Elite ausgesetzt. Vor allem der junge Adlige Silyen verfolgt mit seinen ungeheuerlichen magischen Fähigkeiten eigene Ziele. Und Lukes Schwester Abi verliert ihr Herz an den Falschen.

In diesem Buch geht es um eine Welt, in der alle die nicht adlig sind, zehn Jahre Sklavenarbeit verrichten muss. Die komplette Familie von Luke müssen ihre zehn Jahre noch ableisten. Sie möchten den Lagern entkommen und bei einer Adelsfamilie den Dienst ableisten. Als der Tag gekommen ist, kommt alles ganz anders, Luke wird bei der Adelsfamilie nicht benötigt und konnt in ein Lager. Die Familie wird getrennt und jeder muss für sich ums Überleben kämpfen.

Für alles ist dies natürlich ein Schock. Luke muss Dinge über sich ergehen lassen, die nicht schön sind. Allerdings schließt er sich einer Gruppe an, die nicht einverstanden mit dem System ist. Gleichzeitig bekommen wir die Geschichte seiner Schwester bei der Adelsfamilie mit. Es ist nicht so einfach, man muss sich an viele Dinge halten aber vielleicht doch erträglicher als im Lager. Innerhalb der Adelsfamilie kämpft jeder für sich und will verschiedene Dinge.

Die Geschichte und die Idee dahinter finde ich absolut genial. Wir haben verschiedene Perspektiven. Manchmal hatte ich Schwierigkeiten zu Folgen durch die ständigen Perspektivwechsel. Mir hätte ein Personenverzeichnis auf jeden Fall geholfen. Dennoch konnte mich die Geschichte begeistern. Wir sind in einer Welt, in der man zehn Jahre seines Lebens für den Adel opfern muss. Das dieser kaum einer will, ist verständlich. Luke aber auch seine Schwester Abby wachsen aber an dem Ganzen und wollen beide auf ihre Weise was verändern und ich bin sehr gespannt, was die Fortsetzung bringen wird.

Ein gelungener Auftakt mit einer erschreckenden Welt.

Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln

Tagged:

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You Might Also Like