Rezension – Land of Stories – Chris Colfer

Titel: Land of Stories – Das magische Land 1 I Autor: Chris Colfer I Übersetzerin: Fabienne Pfeiffer I Band: 1 von 6 I Verlag: Fischer Sauerländer I Seiten: 480 I Ausgabe: gebunden I Preis: 18,00 ISBN: 978-3-7373-5632-9 Ersterscheinung: 13.03.2019

Quelle: Verlag

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit beim Fischer Verlag nochmals bedanken!

Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her …

In dem Buch geht es um die Zwillinge Alex und Conner. Die beiden sind schon immer mit Märchen aufgewachsen. Vor allem Alex liebt diese Geschichten. Eines Tages bekommen sie ein Buch geschenkt. Alex hört aus diesem Geräusche und plötzlich fallen die beiden in das Buch und finden sich in einer magischen Welt wieder. In dieser Welt leben die Märchen. Dort gibt beispielsweise Rotkäppchen, Schneewittchen usw. Jeder hat sein eigenes Reich.

Die beiden können es kaum fassen, dass es diese Welt wirklich gibt. Allerdings möchten sie natürlich auch wieder nach Hause, da sie nicht möchten, dass ihre Familie sich zu sehr sorgt. Dafür müssen sie ein unglaubliches Abenteuer bestehen und Dinge sammeln. Dabei lauern immer wieder Gefahren auf sie. Dennoch haben sie die Hoffnung wieder nach Hause zu kommen. Alex liebt diese Welt und endlich kann sie diue verschiedenen Märchenprinzessinen und die Geschichten persönlich Kennenlernen. Conner ist anfangs nicht so begeistert aber auch er lässt sich auf das Abenteuer ein. Die beiden haben immer wieder Angst aber versuchen aus allem das beste zu machen. Zudem erfahren sie Dinge mit denen sie nicht gerechnet haben.

Ich habe gut in die Geschichte gefunden und es großen Spaß gemacht diesen ersten Band zu lesen. Die Idee dahinter ist einfach absolut genial. Persönlich fand ich einfach bis das Abenteuer mal begonnen hat, war mir zu viel vornedran. Danach ging es spannend weiter. Es hätte für mich noch magischer sein können. Es hatte für mich nicht durchwegs diesen Sog, dass ich in einer Märchenwelt bin.

Eine geniale Idee, die mich an vielen Stellen begeistern konnte und ich mich sehr auf die Fortsetzung freue.

Cover: 5/5

Klappentext: 4/5

Inhalt: 4/5

Schreibstil: 4/5

Gesamtpaket: 4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.