Rezension – Redwood Love – Kelly Moran

 

Titel: Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick I Autorin: Kelly Moran I Übersetzerin: Vanessa Lamatsch I Band: 1 von 3 I Verlag: rororo I Seiten: 384 I Ausgabe: Klappenbroschur I Preis: 12,99 ISBN: 978-3-499-27538-8 Ersterscheinung: 19.09.2018

Quelle: Verlag

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit beim Rowohlt nochmals bedanken!

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

 

Auf dieses Buch habe ich mich unfassbar gefreut, da es sich nach einer richtig schönen Geschichte anhört. Ich habe sogar noch mehr bekommen.

Die letzten Jahre waren für Avery nicht leicht. Die braucht einen kompletten Neustart und zieht mit ihrer Tochter nach Redwood, wo auch ihre Mutter wohnt. Sie wird in dem Ort freundlich aufgenommen. Eines Tages findet ihre Tochter und sie einen verletzten Hund und bringen diesen in die örtliche Tierpraxis, in dem der attraktive Tierarzt Cade arbeitet. Die beiden lernen sich immer näher kennen und merken, dass da eine gewisse Anziehung ist und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Avery ist ein wirklich toller Charakter. Sie hatte es nicht leicht in der letzten Zeit, versucht aber das beste daraus zu machen. Vor allem für ihre Tochter versucht sie stark zu sein. Obwohl ihre Tochter diese Krankheit hat, geht sie so liebevoll und fürsorglich um. Als sie Cade trifft, findet sie ihn anziehend aber ein neuer Mann kommt für sie nicht infrage. Nach und nach lernen sie sich kennen und die schaut hinter die Fassade des Mannes und ist sich der Wirkung mehr als bewusst. Manchmal muss man im Leben einfach mutig sein.

Schon auf den ersten Seiten konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen und diesen wunderschönen Schreibstil genießen. Zudem lernen wir Redwood und ihre Bewohner immer mehr kennen und man ist einfach hingerissen von dem Ort. Die Geschichte hat viele Facetten, vor allem beschäftigt es sich auch mit verschiedenen Krankheiten und hat eine Tiefgründigkeit, die mir unfassbar gut gefallen hat. Die Geschichte hat mich sehr berührt und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band.

Eine unfassbar berührende Geschichte mit einem tollen Setting.

Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

Inhalt: 5/5

Schreibstil: 5/5

Gesamtpaket: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.