3 EngelJugendbuchRezensionThienemann
Danielle Paige

Titel: Snow

Autorin: Danielle Paige
Übersetzt von: Anne Brauner
Band: 1 von ?
Verlag: Thienemann
Seiten: 400
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,99
ISBN: 978-3-522-20237-4
Ersterscheinung: 19.09.2017
Quelle: Verlag 

Dieses Buch wurde mir als digitales Leseexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!


Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat.“ 

Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht …

Für alle, die von Romantasy mehr erwarten.

Das Cover sieht wirklich atemberaubend schön aus aber auch der Klappentext hört sich nach einer spannenden, romantischen aber auch aufregenden Geschichte an. Davon habe ich aber leider an einigen Stellen nicht sehr viel erhalten.
In diesem Buch geht es um Snow. Sie lebt derzeit in einer Besserungsanstalt und alle halten sie für verrückt. Sie muss dort Medikamente nehmen aber es wird immer deutlicher, dass sie anders ist. Durch gewisse Umstände kommt sie eines Tages in ihre Heimat Algid und ihr Leben soll sich ab sofort von Grund auf verändern.
Snow lebt in einer psychischen Einrichtung und muss dort ihr Leben durch Kontrollen, Tabletten usw. bestreiten. Sie möchte dieses Leben nicht mehr führen aber sie kann nicht viel daran ändern. Außerdem gibt es ja noch Bale. Er ist ihr Rettungsanker. Sie hat immer wieder merkwürdige Träume und weiß nicht, was sie davon halten soll. Schnell wird ihr aber klar, dass sie etwas unternehmen muss. Als sie in Algid eintrifft und dort ihre wahre Identität sowie Bestimmung erfährt, ist sie sprachlos. Sie versteht nicht, wieso ihr ganzes Leben eine Lüge war und will damit einfach nichts zu tun haben. Sie fürchtet sich davor aber sie muss auch jemanden retten.
Durch den Klappentext habe ich mir schon einiges versprochen. Die Welt hat mir außerordentlich gut gefallen. Sie wurde detailreich und so beschrieben, dass man sich alles vorstellen kann. Genauso finde ich die Geschichte sehr interessant und viele Handlungstränge konnten mich begeistern. Allerdings hatte ich immer mal wieder Probleme mit Snow. Zum einen ihre Liebe für den Jungen, denn sie unbedingt retten will aber so eine richtige Beziehung haben sie in meinen Augen nicht. Außerdem hat mir hier absolut die Romantik gefehlt. Des Weiteren fand ich schade, dass Snow sich so gewehrt hat gegen ihre Bestimmung. Ich kann ja verstehen, dass sie von allem nicht begeistert ist aber wenn ich meine Liebe retten will, dann würde ich einfach mit viel mehr Kampfgeist an den Tag legen und alles möglich machen. Man hätte hier definitiv mehr an der Liebesgeschichte arbeiten können und auch an einigen Umsetzungen noch mehr Potenzial aus der Geschichte einfach rausholen.

Eine Welt aus Eis und Schnee, die mich begeistern konnte. Allerdings war mir die Liebesgeschichte viel zu flach bzw. einfach kaum vorhanden. An einigen Stellen konnte ich mich mit Snow nicht anfreunden. Man hätte aus der Geschichte definitiv mehr rausholen können.

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln

                 

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You Might Also Like